Bilderreihe

News

>>>

Lindenmann ist jetzt auch nach ISO 14001 zertifiziert

Innerhalb des letzten Jahres hat die Firma Lindenmann ein Umweltmanagementsystem entsprechend der Norm ISO 14001 am Standort Blaustein eingeführt. Die Umweltpolitik der Firma verfolgt hauptsächlich folgende Ziele: Wir gehen nachhaltig mit Energie um. Wir vermeiden die Gesundheitsgefährdung unserer Mitarbeiter und des Umfeldes. Wir gehen mit den Risiken durch wasser- oder bodengefährdenden Stoffen bewusst um und senken diese Risiken stetig. Diese Ziele hatten bereits in der Vergangenheit einen hohen Stellenwert bei der Firma Lindenmann. Am 08.08.2014 wurde das Umweltmanagementsystem nun aber auch offiziel Zertifiziert und bestätigt. Zudem erfolgte zum selben Zeitpunkt wieder eine Rezertifizierung nach ISO 9001:2000. Die Zertifikate können bei Bedarf in unserem Downloadbereich herunter geladen werden.
>>>

Lindenmann sucht neue Mitarbeiter

Wir suchen wieder qualifizierte Mitarbeiter für die Bereiche CNC Fertigung, Lagerlogistik und Auszubildende für 2015 Weitere Infos finden sie unter der Rubrik Jobs.
>>>

„Wir lesen täglich“ – Fa. Lindenmann unterstützt Lindenhof-GWRS

02.2014. Fa. Lindenmann ist eine Patenschaft mit der Lindenhof-GWRS Blaustein-Herrlingen eingegangen. Diese beinhaltet mehrere Exemplare der täglichen Ausgabe der Südwest Presse Ulm. Die Schüler haben dadurch täglichen Einblick in die Zeitungslektüre, um sich mit politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen auseinanderzusetzen. Die Fa. Lindenmann wünscht: Viel Spaß beim Lesen!
>>>

Lindenmann optimiert Werkzeugsystem

10.2013 Im Zuge der kontinuierlichen Verbesserung der Fertigungsprozesse, hat Fa. Lindenmann das Werkzeugsystem optimiert. Um den Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, wurden Langzeitversuche durchgeführt. Hierbei wurde das bisherige Ausspindelwerkzeug durch ein neues Werkzeugsystem der Fa. Urman ersetzt, welches den Qualitätsanforderungen gerecht wird. Somit sind eine gute Wiederholgenauigkeit und eine einfache Handhabung gegeben. Zusätzlich wird das Fehlerpotential minimiert und die Stabilität des Prozesses erhöht und somit die Ausschussquote deutlich gesenkt.
>>>

EMANON entwickelt mit Lindenmann einen neuen Enduro-Rahmen

EMANON, der Spezialist für Mountainbike im Profieinsatz, setzt bei der Entwicklung seines neuen Enduro-Rahmens auf den Prototypenbau der Firma Lindenmann. In der Entwicklung bei der Firma Emanon entstand zuerst das neue Mountenbike als 3-D Modell auf dem PC. Nachdem das neue Modell so Gestalt angenommen hatte, machte sich das Team von Emanon auf die Suche nach einem Bearbeiter welcher schnell und kompetent aus den CAD Daten einen Prototyp erstellen kann und wurden bei der Firma Lindenmann fündig. Nach Durchsprache der Kernpunkte und Anforderungen an die Bauteile erstellte Lindenmann mit Hilfe des Coscom-Programmiersystem die CNC-Programme für die Fräsmaschine. Mit dieser 5-Achs-Fräsmaschine können die komplizierten Geometrien und Freiformoberflächen hochgenau gefertigt werden. Vorab wird mit Hilfe des CAM-System das CNC-Programm schnell auf Kollisionen und Fehler überprüft. So nehmen die Teile des Rahmens nach und nach Gestalt an. Um die Qualität zu überprüfen stehen der Firma Lindenmann mehrere hochgenaue 3D-Koordinatenmessmaschinen von Zeiss zu Verfügung mit denen man bis auf ein tausendstel Millimeter genau messen kann. Ganz so genau musste es in diesem Fall nicht sein, hier müssten die Teile vor allem gut aussehen.
>>>

Bildungspartnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen

Firma Lindenmann hat am 10.11.2010 eine Kooperationsvereinbarung mit der Lindenhofschule in Herrlingen und der Gustav-Leube-Schule in Blaustein geschlossen. Diese Vereinbarung unterstützt den Ausbau von Bildungspartnerschaften zwischen Schule und Unternehmen in Baden Württemberg. Ziel der Vereinbarung ist es durch eine enge Zusammenarbeit die Ausbildung der Schüler besser an die Anforderungen der Unternehmen an zu passen. Des Weiteren sollen die Ausbildungsberufe der Unternehmen an den Schulen vorgestellt und den Schülern durch Praktika bessere Einblicke in den jeweiligen Beruf gewährt werden.
>>>

Lindenmann unterstützt Formula Student

Das WHZ Racing Team aus Zwickau wird in diesem Jahr durch Präzisionsteile aus dem Hause Lindenmann unterstützt. In erster Linie geht es uns um die Förderung und Unterstützung der Studenten und damit den zukünftigen Führungskräften. Das Projekt Formula-Student ist hervorragend geeignet die Vorlesungen erlangten theoretischen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden und hierbei wichtige Erfahrungen für das spätere Berufsleben zu sammeln. Sehr gut ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiter ist das was den Standort Deutschland und die Region zukunftssicher macht. Wir als Zulieferer von komplexen und hochgenauen Bauteilen für den Maschinenbau empfinden die Formula-Student zudem als einen „sympathischen“ Werbeträger, welcher sehr gut zu unserem Unternehmen passt. Die von Studenten entwickelten und konstruierten Bauteile lassen wir auf unseren CNC-Bearbeitungszentren mit bis zu 5-Achsen Wirklichkeit werden. Damit möchten wir uns natürlich auch als kompetenter Partner vom Prototyp bis zur Serie darstellen. Schnelligkeit, Präzision und Qualität gehören ebenso zu den Grundsätzen unseres Unternehmens wie dies vom WHZ Racing Team verlangt wird. Wir wünschen dem Team für diese Saison wieder viel Erfolg.
>>>

Zwei Jahre CNC Lindenmann in Stollberg

01.04.2010 - Seit zwei Jahren produziert die CNC Lindenmann GmbH + Co KG nun hochwertige Präzisionsteile aus Grauguss und Aluminium am neuen Standort in Stollberg. Stollberg liegt zwischen Zwickau und Chemnitz in Sachsen und ist ca. 400 km von Ulm entfernt. Anfang 2007 entschied die Geschäftsleitung aufgrund von Umsatzsteigerungen und ansteigenden Planzahlen seine Produktionskapazitäten nochmals zu erweitern und sich auf die Suche nach einem neuen Standort zu machen. Da es am Stammsitz in Blaustein keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr gab, wurden verschieden Alternativen zur Standortauswahl geprüft. Unter anderem wurden gebrauchte Hallen besichtigt, verschiedene Gewerbegebiete im Umkreis von Ulm untersucht und die Möglichkeit von diversen Fördermöglichkeiten überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass es in den neuen Bundesländern noch immer deutlich bessere Förderprogramme gab als im Ulmer Raum. Dies eröffnete die Möglichkeit trotz der hohen Investitionen, welche größten teils fremd finanziert wurden, das Risiko und die Abhängigkeit von Banken zu reduzieren. Schnell kristallisierte sich die Region Chemnitz mit ihrer langjährigen Maschinenbautradition als Standort heraus. Eine Vielzahl von Namhaften Unternehmen aus der Fahrzeugindustrie und dem Maschinenbau sind in der Region angesiedelt. Dies lässt nicht nur auf qualifizierte Fachkräfte vertrauen, sondern bietet auch die Chance neue Kunden aus der Region gewinnen zu können. So erfüllte Stollberg mit einem neu erschlossenem Gewerbegebiet und genügend Erweiterungsmöglichkeiten, welches mit eigener Abfahrt direkt an der Autobahn A72 zwischen Zwickau und Chemnitz liegt, alle unsere Erwartungen. Der erste Spatenstich erfolgte am 18.09.2007 und nach ca. 6 Monaten Bauzeit startete am 01.04.2008 die Produktion im neuen Werk. Heute produzieren 15 Mitarbeiter auf vier CNC-Bearbeitungszentren von Heller MCH 250 und einer DMU 80 von DMG in bis zu 3 Schichten hochwertige Präzisionsteile aus Grauguss und Aluminium. Zur Qualitätssicherung steht neben diversen Prüfmitteln zur Prozessbegleitenden Messung, in einem temperierten Messraum auch eine 3-D-Koordinatenmessmaschine Prismo 7 Navigator HTG von Zeiss zu Verfügung. Eine Zentrale Kühlmittelanlage mit Temperierung und eine Absauganlage mit Filterung der Abluft sorgen für konstante Produktionsbedingungen welche für eine Fertigung von Präzisionsteilen mit hoher Qualität unerlässlich ist.
>>>

Erneut zum "BOSCH Preferred Supplier" ausgezeichnet!

Am 1. März 2010 wurde die Firma Lindenmann erneut mit dem Status des Preferred Supplier der Bosch-Gruppe ausgezeichnet. Aufgrund überdurchschnittlicher Kompetenz und Leistungsfähigkeit bestätigt Lindenmann die Eingruppierung in die höchste Ebene der Lieferantenpyramide. Laut Bosch erhalten nur die besten und leistungsfähigsten Lieferanten (ca. 7 %) diese höchste Auszeichnung. Wir nehmen diese gerne an und sehen sie als Bestätigung für die sehr gute Zusamenarbeit sowie als Motivation diese weiter zu verbessern.
>>>

Verabschiedung von Margot und Martin Sättele

Am 27.03.2009 wurden Margot und Martin Sättele in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Mit ihnen verliert das Unternehmen 2 Mitarbeiter der ersten Stunde welche zu den Erfolg des Unternehmens maßgeblich beigetragen haben. Margot Sättele war seit 1978 und somit fast 31 Jahre im Unternehmen tätig. Ihr Mann Martin Sättele war seit dem 06.04.1964 im Unternehmen und damit mit 45 Dienstjahren einer der langjährigsten Mitarbeiter der Firma Lindenmann. Wir möchten Margot und Martin Sättele nochmals für die Unterstützung in den vergangenen Jahrzehnten danken und ihnen in ihrem neuen Lebensabschnitt alles Gute wünschen.
>>>

Heller MCH 250 mit Fastems

Am 26.01.2009 haben wir ein neues Heller Bearbeitungszentrum MCH 250 mit 405 Werkzeugen und einem Fastems Palettencontainer (FPC) in Betrieb genommen. Der flexible Palettencontainer von Fastems als kleinstes FFS mit 12 Paletten stellt eine Alternative zu herkömmlichen Palettenpools dar. Der FPC enthält alle für ein automatisches Palettenspeicher- und Handhabungssystem erforderlichen Geräte und ist direkt an das Heller Bearbeitungszentrum angeschlossen. In Verbindung mit dem 405 Werkzeugen können so mehrere Produkte im System gerüstet bleiben und bei Bedarf ohne weiteren Rüstaufwand Kleinmengen produziert werden. So erhöhen wir die Flexibilität für unsere Kunden.
>>>

Auszeichnung "Preferred Supplier der Bosch-Gruppe"

Am 24. Oktober 2008 erhielt die Firma Lindenmann den Status des Preferred Supplier der Bosch-Gruppe. Aufgrund überdurchschnittlicher Kompetenz und Leistungsfähigkeit stieg Lindenmann in die höchste Ebene der Lieferantenpyramide auf. Wir nehmen diese Auszeichnung gerne an und sehen sie als Bestätigung für die sehr gute Zusamenarbeit sowie als Motivation diese weiter zu verbessern und zu intensivieren.
>>>

Schmid Doppelspindler geht in Betrieb

Am 18.03.2008 haben wir den Schmid Doppelspindler in Betrieb genommen. Hierbei handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Doppelspindler sondern um eine speziell nach unseren Anforderungen entwickelt und produzierte Maschine. Die Anlage mit Ihren 2 Spindeln hat 2 getrennte Steuerungen und kann in allen Achsen getrennt verfahren. Es können somit 2 getrennte Produkte oder aber auch erster und zweiter Arbeitsgang auf je einer Spindel produziert werden. Mit 120 Werkzeugen und 4 Rundtischen je Spindel können wir flexibel und zugleich hoch produktiv die Aufträge unserer Kunden bearbeiten.
>>>

KUKA Robocoaster 4D

Der KUKA Robocoaster sorgt in Entertainment-Parks auf der ganzen Welt für Spaß und Unterhaltung. Unter anderem im Legoland als „BIONICLE™ PowerBuilder“. Nun bietet KUKA mit dem 4D-Simulator einen ganz neuen Adrenalinkick für alle Fans von Loopings und hohen Geschwindigkeiten. Wichtige Teile für diesen Roboter werden bei Lindenmann gefertigt. Hier gelten besonders hohen Sicherheitsanforderungen mit spezielle Materialtests, Rückverfolgbarkeit und 100%-Kontrolle. Dies alles bietet Lindenmann seinen Kunden und ist Grundlage des seit Jahren bewährten QM-Systems.
Druckansicht